Springe zum Inhalt

Raspberry Pi mit nut-client durch Netzwerk-USV am QNAP NAS herunterfahren

Ich habe mein altes Thecus NAS - für das es seit 5 Jahren keine Softwareupdates mehr gibt - gegen ein schönes Neues von QNAP getauscht. Und nachdem der letzte Stromausfall hier länger gedauert hat und ich alle Geräte an meinem beiden USVs von Hand abschalten musste, ist es nun an der Zeit  das zu automatisieren. Praktischerweise kann man das QNAP NAS als Netzwerk-USV-Server verwenden.

"Netzwerk-UPS-Support": Damit wird die Stromausfallbenachrichtigung über SNMP aktiviert

Wichtig ist, dass alle Geräte hier aufgelistet werden - in meinem Fall ist das nur der Raspberry mit der IP 192.168.11.191. Aber wo finden sich jetzt Username und Passwort ?  Leider habe ich das bei QNAP nirgendwo gefunden, man kann aber per SSH auf das NAS gehen und dort selbst in der Konfiguration nachschauen (oder sie verändern): In der Datei /etc/config/ups/upsd.users findet man dann diesen Abschnitt:

[admin]
password = 123456
allowfrom = localhost
actions = SET
instcmds = ALL
upsmon master

In der Datei /etc/config/ups/ups.conf sieht man dazu wie der Monitoring-Master auf dem NAS selbst konfiguriert ist:
MONITOR qnapups@localhost 1 admin 123456 master

Mit diesen Infos gewappnet kann man sich per SSH auf den Raspberry Pi verbinden.

Dort wird zunächst die Installation von NUT vorgenommen: sudo apt-get install nut-client, der Installer versucht gleich den Dienst zu starten, was erst einmal fehlschlägt.

Zunächst empfiehlt es sich dann, mit upsc zu prüfen ob der USV-Dienst überhaupt erreichbar ist:

Test mit upsc

Sieht gut aus. Anschließend wird der Dienst als Slave eingerichtet - in /etc/nut/nut.conf anpassen: MODE=netclient

Und dann in der /etc/nut/upsmon.conf folgendes ergänzt (die 192.168.11.101 ist die IP-Adresse meines NAS und muss entsprechend angepasst werden):

MONITOR qnapups@192.168.11.101 1 admin 123456 slave

Und der Dienst gestartet:

sudo systemctl start nut-client

Fertig !

2 Gedanken zu „Raspberry Pi mit nut-client durch Netzwerk-USV am QNAP NAS herunterfahren

  1. Semtex

    Hallo

    hätte da eine frage, hab es soweit auch an meinem PI eingerichtet. Mit upsc am PI bekomme ich die UPS Daten angezeigt.
    Wie kann ich aber jetzt Testen das dies auch Funktioniert?
    Kann ja nicht 3 Stunden warten bis die Batterie der USV Leer ist.

    Hab den Qnap auch auf 30min im WebIF gesetzt. Aber der PI fährt nach 20min nicht runter.

    Bin um jeden tipp dankbar.

    Antworten
    1. schmidhuber

      Im Syslog nachgucken ob Meldungen wie z.B.
      upsmon[513]: UPS [qnapups@192.168.11.101]: connect failed: Connection failure: Connection refused auftauchen. Testen kann man mit upsc. Ich würde aber immer einen Live-Test machen um auf Nummer sicher zu gehen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Semtex Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.